Pastor Jakob Neufeld


Am 31.März 1955 in Korniko (Russland) geboren, wuchs Jakob Neufeld als Vierter von 9 Kindern in einer gläubigen Familie auf. Der tiefe Glaube seiner Eltern prägte sein Leben und lehrte ihn und seine Geschwister in schwierigen Lebenssituationen zu beten und auf GOTT zu vertrauen.

Trotz seines gottentfernten Lebens zeigte ihm GOTT mehrmals auf wunderbare Art und Weise SEINE Gnade. Jakob hat verstanden, dass er ein Sünder ist und Vergebung braucht. Im Dezember 1972 beschloss er felsenfest sein Leben JESUS CHRISTUS anzuvertrauen. Er wandte sich von der alten Lebensform ab, nahm die Liebe GOTTES in JESUS an und begann ein neues, mit Hoffnung, Glauben und Liebe erfülltes Leben. Über sein neues Leben mit GOTT berichtete er seinen Freunden und Bekannten. Nach einiger Zeit begann er seinen Dienst als Jugendleiter in Nordkasachstan. Am 30. April 1978 heiratete er seine Frau Alena, die Tochter eines Pastors.

Im Jahr 1988 kam er mit seiner Ehefrau und ihren sechs gemeinsamen Kindern nach Deutschland. In der Freien Christengemeinde in Venne diente er als Jugendpastor. Während dieser Zeit hatte er bereits sehr starke Offenbarungen vom HERRN über die Stadt Osnabrück. Gemeinsam mit anderen Christen suchte er GOTT inständig im Gebet und betete für Erweckung in Osnabrück. In dieser Gebetsgruppe waren auch die jetzigen Pastoren Jakob Neufeld, Eduard Ochs und Juri Holm. Durch diese Gebete kam die Offenbarung, dass eine Gemeinde in Osnabrück gegründet werden soll.

GOTT ist treu, und was ER verspricht, das hält ER auch ein. Und so wurde im Oktober 2001 der erste Sonntagsgottesdienst in Osnabrück durchgeführt. Am 23 Juli 2003 entstand die in das Grundbuch offiziell eingetragene Evangelische Freikirche „Lebensquelle“.

Bis heute ist Jakob Neufeld Pastor dieser Gemeinde. Zusammen mit Eduard Ochs haben sie die Vision, dass die Menschen in Osnabrück den Weg zurück zu GOTT finden und SEINE Liebe, Vergebung und Errettung annehmen:

„Denn also hat GOTT die Welt geliebt, dass ER SEINEN eingeborenen SOHN gab, damit alle die an IHN glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.“ (Joh. 3:16)

Theologische Ausbildung


1980 – 1987:
Theologieschule

1997:
Lehrgang zum Lehrer für theologischen Unterricht

1999 – 2002:
Lehrer in einer Theologieschule

 

Co-Pastor Eduard Ochs


Eduard ist am 12.10.1967 in Russland geboren. Er ist der Neunte von zehn Kindern. Durch die christliche Lebensweise seiner Eltern kam er bereits als Kind mit dem Glauben an GOTT in Berührung. Nach seiner Berufsausbildung zum Elektriker und dem Wehrdienst heiratete er Tatjana Wagenleitner. Gemeinsam haben sie heute 7 Kinder.

Im Dezember 1988 folgte der Umzug nach Deutschland, welcher ihn und seine Familie vor völlig neue Lebensumstände stellte. In dieser Zeit hatte er ein immer größer werdendes Verlangen nach GOTT. Auf wunderbare Art und Weise berührte der HERR sein Herz, reinigte es und gab ihm den großen Wunsch, in einer engen Beziehung mit GOTT zu leben und SEINEN Willen zu tun.

Auch andere Christen hatten diesen Wunsch, sodass eine kleine Gruppe entstand, die GOTT inständig im Gebet suchte und für Erweckung in Osnabrück betete. In dieser Gebetsgruppe waren auch die jetzigen Pastoren Jakob Neufeld, Eduard Ochs und Juri Holm. Durch diese Gebete kam die Offenbarung, dass eine Gemeinde in Osnabrück gegründet werden soll.

GOTT ist treu, und was ER verspricht, das hält ER auch ein. Und so wurde im Oktober 2001 der erste Sonntagsgottesdienst in Osnabrück durchgeführt. Am 23. Juli 2003 entstand, die in das Amtsregister offiziell eingetragene, Evangelische Freikirche „Lebensquelle“.

Eduard Ochs unterstützt dabei Jakob Neufeld als Co-Pastor an seiner Seite. Zusammen haben sie die Vision, dass die Menschen in Osnabrück den Weg zurück zu GOTT finden und SEINE Liebe, Vergebung und Errettung annehmen:

„Denn also hat GOTT die Welt geliebt, dass ER SEINEN eingeborenen SOHN gab, damit alle die an IHN glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.“ (Joh. 3:16)

Theologische Ausbildung


2001 – 2003:
Theologische Grundausbildung

2007:
Mentorenschulung beim BFP (Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden)

2009 – 2011:
Bibelschule beim „Christian Ministry Training Center“

 

Co-Pastor Juri Holm


Juri Holm wurde im Oktober 1969 in Omsk (Russland) geboren. Er wuchs in einer christlichen Familie auf und ist im Jahr 1989 nach Deutschland gezogen. Da heiratete er Elena Zilke, mit der er drei gemeinsame Kinder hat.

„Bereits als Kind kam ich in Berührung mit der Liebe Gottes durch Jesus Christus. An Jesus sehen wir, wie Gott zu uns Menschen steht: Er liebt uns! Durch Jesus erfahren wir Gottes große Liebe die unser ganzes Leben durchdringt. Dass Gott real und Gegenwärtig ist, habe ich mit meiner Frau mehrmals in unsere Familie erlebt. Eins davon: Gott erfüllte unseren Kinderwunsch, obwohl es nach ärztlicher Sicht nicht mehr möglich war.“

Nach seinem Dienst in der Freien Christengemeinde in Venne übernahm er schließlich die Leitung in der neu gegründeten Gemeinde Lebensquelle als Lobpreisleiter in Osnabrück. 2009 wurde er als Diakon eingesetzt, bis er am 28.10.2012 die dritte Pastorenstelle übernahm.

„Die Berufung zum Pastor sehe ich als ein besonderes Geschenk Gottes und herausfordernde Aufgabe an. Mein Wunsch und das Ziel sind für mich dass die Gemeinde ihren Auftrag lebt, nämlich „Leuchtturm“ der Liebe Gottes für alle Menschen zu sein.“

Sein Treibstoff ist die die gute Nachricht von Jesus nicht für sich zu behalten, sondern gesammelte Glaubenserfahrungen an Kinder und Erwachsene weiterzugeben. Damit auch ihre eigene, persönliche und lebendige Beziehung zu Gott entwickelt und gestärkt wird.

 

 
Diesen Inhalt teilen...
Email this to someonePrint this pageShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on VK